Osterurlauber fahren heimwärts

Landkreis  -   In vierzehn Bundesländern gehen die Ferien zu Ende: Hier finden Sie ADAC-Stauprognose für das Wochenende 29. April bis 1. Mai.

Der ADAC erwartet für das kommende Wochenende kein Verkehrschaos aber doch starken Rückreiseverkehr und abschnittsweise Staus, da in vierzehn Bundesländern gleichzeitig die Osterferien enden. Vor allem am Samstag werden die Verbindungen von der Nord- und Ostseeküste und aus den Alpen belastet sein. Davon sind besonders folgende Strecken betroffen:

• A 1 / A 7 Großraum Hamburg

• A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln

• A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt – Köln

• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt

• A 6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim

• A 7 Füssen – Würzburg – Kassel

• A 8 Salzburg – München – Karlsruhe

• A 9 Nürnberg – München – Berlin

• A 10 Berliner Ring

• A 24 Wittstock – Berlin

• A 61 Koblenz – Mönchengladbach

• A 81 Singen – Stuttgart

• A 93 Kufstein – Inntaldreieck

• A 99 Umfahrung München

Die Rückreisewelle schwappt auch durch die benachbarten Alpenländer: In Österreich muss man für den Heimweg auf allen wichtigen Autobahnen sowie auf der Fernpassroute mit einer längeren Fahrtzeit rechnen. In Italien werden besonders die Brennerstrecke stark belastet sein, in der Schweiz die Gotthardund San-Bernardino-Route und die A 1 St. Gallen – Zürich – Bern.

(Presseaussendung ADAC)

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser