Keine langen Staus in Sicht...

Landkreis -... aber kurze Zwangspausen vor Baustellen sind möglich. Hier finden Sie die ADAC Stauprognose für das Wochenende 18. bis 20. November:

Am kommenden Wochenende wird sich das Verkehrgeschehen auf den Fernstraßen in Grenzen halten. Mangels Feiertagen oder Ferien sind laut ADAC keine langen Staus in Sicht. Nur durch Bauarbeiten kann es kürzere Zwangspausen geben. Derzeit wird auf den Autobahnen noch an 360 Stellen gebaut. Davon betroffen sind vor allem die folgenden Strecken:

· A 1 Saarbrücken – Trier, Köln – Dortmund und Bremen – Hamburg

· A 2 Dortmund – Hannover

· A 3 Würzburg – Frankfurt – Köln

· A 4 Bad Hersfeld – Erfurt – Chemnitz

· A 5 Basel – Karlsruhe

· A 7 Ulm – Würzburg

· A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München

· A 19 Rostock – Wittstock

· A 45 Gießen – Hagen

· A 61 Ludwigshafen – Koblenz

· A 81 Heilbronn – Würzburg

Richtig verhalten: Die 11 besten Tipps gegen Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

Auch im benachbarten Ausland herrscht entspanntes Verkehrsaufkommen. Dort sind ebenfalls nur wegen Bauarbeiten auf den Autobahnen kurze Verzögerungen zu erwarten. Auf allen Straßen muss man sich allerdings mehr und mehr auf wetterbedingte Behinderungen wie Nebel, überfrierende Nässe und Schnee einstellen. Autofahrer sollten nicht mehr ohne Winter- oder zumindest Ganzjahresreifen unterwegs sein. Absolutes Muss ist die Winterausrüstung bei Fahrten in die Alpen.

(Presseaussendung ADAC)

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser