Verkehrslawine in Richtung Skigebiete

Landkreis - Ferien in vier Bundesländern, am Wochenende wird es auf den Autobahnen voll. Hier finden Sie die ADAC Stauprognose für das Wochenende 17. bis 19. Februar:

Mit dem Karnevals- oder Faschingswochenende beginnt auch die Zeit der langen Staus in Richtung Skigebiete. Im Saarland, in Bayern, in Teilen Baden- Württembergs und in den Niederlanden beginnen die Ferien – in Sachsen gehen sie in die zweite Woche. Zusätzlich machen sich immer mehr Tages- und Wochenendausflügler auf den Weg in die Wintersportregionen der Mittelgebirge und der Alpen. Gleichzeitig ist auch mit starkem Rückreiseverkehr zu rechnen. Auf folgenden Strecken erwartet der A DAC Staus und stockenden Verkehr:

· A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg

· A 4 Leipzig – Erfurt – Kirchheimer Dreieck

· A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel

· A 6 Heilbronn – Nürnberg

· A 7 Kassel – Würzburg – Füssen

· A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

· A 9 Leipzig – Nürnberg – München

· A 72 Chemnitz – Hof

· A 81 Stuttgart – Singen

· A 93 Inntaldreieck – Kufstein

· A 95 München – Garmisch-Partenkirchen

· A 99 Umfahrung München

Richtig verhalten: Die 11 besten Tipps gegen Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

In etlichen Städten und auch kleineren Orten werden zeitweise durch Karnevalsumzüge viele Straßen gesperrt sein. Wer mitfeiern möchte, der sollte auf das Auto verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. In Österreich beginnen oder enden ebenfalls in einigen Bundesländern die Ferien. Dort werden die wichtigsten Autobahnen, die Fernpassroute und die Bundesstraßen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg am stärksten belastet sein. In der Schweiz gilt das für die Gotthard-Route, die Verbindung St. Gallen – Zürich – Bern und die direkten Zufahrten in die Wintersportgebiete – in Italien für die Brennerautobahn und die Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal.

(Presseaussendung ADAC)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser