Hochbetrieb auf Deutschlands Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Das Pfingstwochenende und der Ferienbeginn bringen viel Verkehr auf die Autobahnen: Hier finden Sie die ADAC Stauprognose für Pfingsten.

Am Pfingstwochenende sind auf den Autobahnen lange Staus zu erwarten. Das wird man vor allem im Süden der Republik zu spüren bekommen, da in Baden-Württemberg und Bayern die zweiwöchigen Pfingstferien beginnen. Aber auch in den anderen Bundesländern freut man sich über ein paar freie Tage, in einigen ist auch Dienstag, der 29. Mai, noch schulfrei. Der ADAC erwartet die größten Verkehrsstörungen am kommenden Freitagnachmittag und am Samstag auf folgenden Strecken:

· A 1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck

· A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg

· A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel

· A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg

· A 7 Würzburg – Füssen

· A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg

· A 9 Berlin – Nürnberg – München

· A 19 Wittstock – Rostock

· A 24 Berlin – Hamburg

· A 81 Stuttgart – Singen

· A 93 Inntaldreieck – Kufstein

· A 99 Umfahrung München

Richtig verhalten: Die 11 besten Tipps gegen Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

Der Pfingstreiseverkehr rollt auch durch das benachbarte Ausland. In Österreich, Italien und der Schweiz werden alle wichtigen Verbindungen in Richtung Süden stark belastet sein. In Slowenien vor allem die A 2 Karawankentunnel – Ljubliana – Zagreb und in Kroatien die A 1 Zagreb – Zadar – Split sowie die Küstenstraßen.

Autofahrer in Tschechien kommen jetzt schneller von Eger nach Karlsbad: Seit Mitte April ist diese Verbindung durchgehend als Schnellstraße R 6 ausgebaut. Aber aufgepasst: Dadurch wurde auch die Vignettenpflicht auf die gesamte Strecke ausgeweitet.

(Presseaussendung ADAC)

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser