Großbrand bei Berg in Steinhöring

600.000 Euro Schaden nach Feuer in Hacksschnitzellager

Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
1 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
2 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
3 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
4 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
5 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
6 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
7 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.
Steinhöring: Am Donnerstagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, kam es zu einem Brand in Berg
8 von 9
Beim Löscheinsatz erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, konnte aber nach kurzer Behandlung das Klinikum Ebersberg wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 600.000 Euro geschätzt, wobei der Häcksler den Hauptanteil einnimmt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare