Kein Bock auf Rasur

Geißbock springt Scherer ins Gesicht

Langquaid - Ein störrischer Geißbock hat sich in Niederbayern mit Gewalt gegen eine Schur gewehrt. Dabei hat er seinen 49-jährigen Scherer im Gesicht verletzt.

Als der Scherer die Stalltür in Langquaid (Landkreis Kelheim) öffnete, habe das Tier aus vollem Lauf zum Sprung angesetzt und den Kopf des Scherers gerammt, teilte die Polizei am Montag mit. Der 49-Jährige wurde mit Gesichtsverletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto picture-alliance/dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser