Parteien trafen sich in Rottach-Egern

Streit um Bäckerei-Geruch beendet?

  • schließen

Rottach-Egern - Im Streit um die Gerüche einer Bäckerei scheint es eine Lösung zu geben. Am Freitag trafen sich die Beteiligten zu einem Gespräch.

Es sei "am Ende ein Lösungsvorschlag auf den Tisch gekommen, mit dem beide Parteien leben könnten", erklärte Bürgermeister Christian Köck gegenüber unserem Partnerportal merkur.de. Was genau dabei vereinbart wurde, wollte er aber nicht sagen. Dies sei mit den Parteien so vereinbart. Köck verriet nur, dass beide Parteien eine "kleine Hausaufgabe" bekommen hätten. Er sei optimistisch, dass der Lösungsvorschlag funktioniert. Weitere Gespräche sollten daher nicht notwendig sein. 

Seit Ende August hatte der Streit eines Nachbarn mit einer örtlichen Traditionsbäckerei ganz Deutschland beschäftigt. Ein in der Nachbarschaft neu eingezogenes Ehepaar hatte durch ihren Anwalt gefordert, dass der Betrieb etwas gegen die als störend empfundenen Gerüche der Abluft unternehmen sollten. 

Der Fall erhielt überregionale Aufmerksamkeit. In der Folge sah sich das Ehepaar allerdings auch massiven Beschimpfungen ausgesetzt, wie ihr Anwalt kritisierte. Auch der Landrat des Kreises Tegernsee schaltete sich in die Debatte ein. Sogar ein Lied wurde über die Geschichte komponiert.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser