Streit um Hochwasserschutz

Waging droht Teisendorf mit einer Klage

+
Sehen sich Teisendorfs Bürgermeister Franz Schießl und Herbert Häusl bald vor Gericht? Es geht um Hochwasserschutz.

Waging/Teisendorf - Es geht um einen Bach und um den Hochwasserschutz: Nach den Überschwemmungen im Juni 2013, droht die Gemeinde Waging sogar mit rechtlichen Schritten.

Ein Zwist mit der Gemeinde Waging kommt heute im Bau- und Umweltausschuss der Gemeinde Teisendorf auf den Tisch. Es geht um den sogenannten Forstgraben. Der soll beim Juni-Hochwasser für Überschwemmungen in Waging verantwortlich gewesen sein.

Es handelt sich dabei um einen Bach, der aus einem Weiher im Teisendorfer Gemeindegebiet entspringt. Die Gemeinde Teisendorf wäre deshalb auch für entsprechende Schutzmaßnahmen zuständig, berichtet die Bayernwelle. In Waging wurden bereits rechtliche Schritte diskutiert , sollte sich Teisendorf weigern etwas zu unternehmen, weiß der Radiosender.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser