Welche Partei muss nachgeben?

Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

München - Muss der Freistaat Bayern dafür sorgen, dass herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgarden entfernt werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich am Mittwoch das Oberlandesgericht. 

Das Oberlandesgericht München verhandelt am Mittwoch (14.15 Uhr) über die Frage, ob der Freistaat Bayern herumliegende Bäume im Nationalpark Berchtesgaden entfernen muss. Der Kläger sieht seine Weiderechte auf drei Almen im Nationalpark unzumutbar stark beeinträchtigt. Die Baumstämme seien unüberbrückbare Barrieren für das Vieh. Außerdem bestehe Verletzungsgefahr für die Tiere. Das Landgericht Traunstein hatte dem Kläger in erster Instanz nur zugestanden, dass er die Bäume selbst beseitigen darf.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser