Studenten suchen mit "Speed-Dating" Mitbewohner

Würzburg - Dass die Suche nach neuen Mitbewohnern für die Wohngemeinschaft in Minutenschnelle abgeschlossen sein kann, haben Würzburger Studenten am Donnerstag bewiesen.

Beim 1. “WG-Speed-Dating“ der Universität Würzburg trafen Zimmersuchende und -anbieter aufeinander und lernten einander im Schnellverfahren kennen. “Es sind schon jetzt mehr da, als wir erwartet hatten“, sagte Organisatorin Christina Hellmerich zu Beginn der Veranstaltung. Die Veranstalter hatten die Idee mit Blick auf die mögliche Wohnungsnot zum Semesterbeginn umgesetzt und in sozialen Internet-Netzwerken bekannt gemacht.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die Wohnungsnot war im vergangenen Wintersemester wegen des doppelten Abiturjahrganges und der ausgesetzten Wehrpflicht in Studentenstädten besonders groß. Für das Sommersemester erwartet das Studentenwerk Würzburg eine weniger drastische Situation. “Es wird dennoch verschärfter als normalerweise im Sommersemester sein“, sagte Studentenwerk-Geschäftsführer Michael Ullrich. Deshalb sei es eine gute Idee, Speed-Dating für die Wohnungssuche zu nutzen.

Speed-Dating stammt eigentlich aus der Partner-Vermittlung. Die Teilnehmer sitzen sich dabei üblicherweise nur wenige Minuten gegenüber und müssen dann entscheiden, ob sie sich näher kennenlernen wollen.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser