Drahtseile und Schneeraupen

Liftbetreiber: Tourengeher begeben sich in Lebensgefahr!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Sudelfeld - Die Liftbetreiber am Sudelfeld appellieren ausdrücklich an die Skitourengeher, sich an die ausgewiesenen Tourenzeiten zu halten. Wer außerhalb dieser Zeiten geht, begibt sich in Lebensgefahr.

Skituorengehen ist für viele eine echte Alternative zum alpinen Skifahren: Man spart sich die Liftkarte, hat oft unberührte Pisten und Hänge vor sich und muss sich nicht an die Öffnungszeiten der Lifte halten.

Doch Liftbetreiber warnen: Tourengehen bitte nur zu den ausgewiesenen Zeiten! Im Sudelfeld halten sich die Tourengeher oft nicht an Sperrzeiten auf den Pisten. Das berichtet das OVB.

1000 Meter langes Stahlseil

Speziell in den Abendstunden sind Pistenraupen im Einsatz, während der Arbeiten sind die Pisten tabu. Da die Raupen oftmals mit Hilfe von Seilwinden arbeiten, besteht für die Tourengeher Lebensgefahr. Solche bis zu 1000 Meter lange Stahlseile sind - speziell in der Nacht - oftmals nur sehr schwer zu erkennen. Auf diese Seile wirken Kräfte von bis zu drei Tonnen.

Trotzdem ist die Zahl derer, die sich den Sperrungen widersetzen, offenbar extrem hoch: "Das interessiert einfach keinen", erklärt Bergbahn-Chef Egi Stadler gegenüber dem OVB.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB-online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser