Nach langen Frühlingswochen

Gewitter und Starkregen in Region - sogar Schnee in Berchtesgadener Land

+
Gewitter in Ebringen

Südostbayern - Nach wochenlangem Frühlingswetter zieht nun ein Unwetter auf: Der DWD warnt für die Region vor schweren Gewittern. 

Update, 18.45 Uhr - Warnung für mehrere Landkreise aufgehoben

Für die Landkreise Traunstein, Altötting und Mühldorf hat der Deutsche Wetterdienst soeben die amtliche Warnung vor starken Gewittern aufgehoben. Diese galt ursprünglich bis 20 Uhr.


Update, 17.40 Uhr - Gewitterwarnung für immer mehr Landkreise

Nun warnt der DWD auch für die Landkreise Traunstein, Altötting und Mühldorf vor schwerem Gewitter. Die Warnung gilt von Montag, 11. Mai, 17:39 Uhr bis 19 Uhr. 

Erstmeldung

Die letzten Wochen strahlte die Sonne bei beinahe sommerlichen Temperaturen vom Himmel. Nun warnt der Deutsche Wetterdienst vor schweren Gewittern. 


Für den Landkreis Rosenheim gilt die Warnung für Montag, den 11. Mai, 15.30 Uhr bis 18 Uhr. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 85 km/h und Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 und 25 Liter pro Quadratmeter in der Stunde.

Niederschlagsradar

Für den Landkreis Traunstein warnt der Deutsche Wetterdienst bis 20 Uhr vor Windböen von bis zu 60 km/h. Im Berchtesgadener Land soll es oberhalb von 1.500 Metern sogar zu Sturmböen zwischen 60 und 75 km/h kommen. In exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 90 km/h gerechnet werden. 

Außerdem soll es in der Nacht zum Dienstag oberhalb 800 Metern leichten Schneefall mit Mengen zwischen einem und fünf Zentimetern geben.

Für die Landkreise Altötting und Mühldorf warnt der DWD bis 20 Uhr vor Windböen bis zu 60 km/h. 

In der gesamten Region kommt es in der Nacht zum Dienstag außerdem zu einem Temperatursturz auf bis zu einem Grad. 

jv

Kommentare