Wetteraussichten für Südostbayern

Achtung, Autofahrer: DWD warnt vor Glätte und Frost

  • schließen

Südostbayern - Am Montag gilt für die ganze Region amtliche Wetterwarnung vor Windböen, für das Berchtesgadener Land sogar Sturmböen. Am Dienstag herrscht Warnung vor Glätte und Frost.

Update, 10. Dezember, 5.20 Uhr - DWD warnt vor Glätte und Frost

Der Deutsche Wetterdienst gibt amtliche Wetterwarnung vor Glätte und Frost für die Landkreise Rosenheim, Traunstein und dem Berchtesgadener Land. Bei minus zwei Grad muss bis 10 Uhr mit überfrierender Nässe gerechnet werden.

Im Kreis Traunstein warnt der DWD außerdem vor leichtem Schneefall oberhalb von 600 Metern. Im Berchtesgadener Land herrscht ab 1.500 Meter zusätzlich eine Warnung vor Sturmböen von bis zu 85 Stundenkilometern.

Erstmeldung 9. Dezember, 6 Uhr

Es bleibt ungemütlich in Südostbayern. Wind, Regenschauer und ein schmuddeliger Himmel lassen kaum Vorweihnachtsstimmung aufkommen. Die Schneefallgrenze sinkt wieder auf 500 bis 700 Meter ab. in tieferen Lagen muss erst ab Donnerstag wieder mit dicken Flocken gerechnet werden, berichtet wetter.net

Aussichten für den Landkreis Rosenheim

Währenddessen gibt der Deutsche Wetterdienst amtliche Warnung vor Windböen für den Landkreis Rosenheim. bis zum Montagabend um 20 Uhr können diese aus Westen kommenden Böen ganze 60 Stundenkilometer annehmen. Ansonsten bleiben die Temperaturen am Montag bei dicken Wolken und regelmäßigen Regenschauern bei 9 Grad Celsius. Am Dienstag kann es bei 5 Grad vereinzelt zu leichtem Schneefall und Schneeregen kommen, es bleibt generell sehr bedeckt. Erst am Mittwoch kommt bei 4 Grad die Sonne wieder raus und wird nur selten von einigen wenigen Wolken verdeckt. 

Aussichten für den Landkreis Traunstein

Auch für den Landkreis Traunstein gibt der DWD Warnung vor Windböen von bis zu 60 Stundenkilometern. Die Warnung gilt bis Montagabend um 20 Uhr. Weiterhin wird es im Kreis Traunstein bei knapp 6 Grad und Regen nasskalt. Am Dienstagnachmittag fällt dann sogar Schnee, die Temperaturen fallen auf 4 Grad ab. Die Sonne traut sich erst am Mittwoch wieder raus, dann wird es aber ein freundlicher, trockener Tag zur Wochenmitte. 

Aussichten für das Berchtesgadener Land

Für das Berchtesgadener Land gilt bis Montagabend um 18 Uhr amtliche Warnung vor Sturmböen von bis zu 80 Stundenkilometer aus westlicher Richtung. Auch für Windböen und Glätte durch überfrierende Nässe gibt der DWD eine Warnung heraus. Bei fünf Grad bleibt der Montag verhangen und regnerisch. Am Dienstag fallen die Temperaturen auf 1 Grad und es kommt zu Schneefällen, die am Mittwoch einem sonnigen, klaren Tag weichen.

Aussichten für den Landkreis Mühldorf

Auch für den Landkreis Mühldorf gilt am Montag eine amtliche Warnung vor Windböen. Ansonsten bleibt der Wochenbeginn mit dicken Wolken bei 8 Grad schmuddelig. Am Dienstag wird es zwar kälter, aber es kommt vereinzelt auch die Sonne raus. Erst am Mittwoch vertreibt diese dann die Wolken vollends und sorgt für einen klaren Wintertag bei 1 Grad. 

Aussichten für den Landkreis Altötting

Der DWD gab auch für Altötting eine Warnung vor Windböen für den Montag heraus. Ansonsten bleibt es auch hier am Montag grau  und trüb. Am Dienstag fallen die Temperaturen zwar von 6 auf 3 Grad, es kommt dafür aber immer wieder die Sonne raus. Am  Mittwoch wird es dann nochmal richtig sonnig.

jv

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT