Szenen wie im Film

Vier Polizisten bei Einbrecherjagd verletzt

Würzburg - Mit Schüssen auf die Reifen haben Polizisten einen mutmaßlichen Einbrecher gestoppt. Ein Augenzeuge meldete am Sonntagmorgen Personen auf dem Gelände einer Omnibusgesellschaft.

Die Polizei umstellte das Gelände in Würzburg. Als Beamten auf ein in der Nähe geparktes Auto zuliefen, gab der Fahrer Gas und fuhr auf einen Polizeibeamten zu, der sich mit einem Sprung zur Seite rettete.

Die Beamten schossen auf die Reifen und konnten den Fahrer kurze Zeit später stoppen. Da der Mann nicht aussteigen wollte, schlug ein Polizist eine Scheibe ein. Der Mann versuchte sich noch zu wehren, als die Beamten ihn aus dem Auto zogen. Vier Polizisten und der mutmaßliche Einbrecher wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Aufgrund von Augenzeugenberichten geht die Polizei von einem Komplizen aus, der noch gesucht wird.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser