Von Gerüst gefallen: Lebensgefahr!

Tacherting - Schwerste Kopfverletzungen erlitt ein Mann aus Reischach, der am Freitagmorgen im Gewerbegebiet aus großer Höhe von einer Gerüstanlage stürzte.

Am Freitag, den 19. Oktober 2012, gegen 7.30 Uhr, stürzte ein 51-jähriger Arbeiter einer Trockenbaufirma auf einer Baustelle im Gewerbegebiet an der Stefan-Flötzl-Straße in Tacherting beim Umbau einer Gerüstanlage aus einer Höhe von knapp drei Metern auf den Betonboden und zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu.

Ein Rettungswagen und der Notarzt wurden sofort zur Unfallstelle gerufen. Der Schwerverletzte, der aus dem Gemeindebereich Reischach, Landkreis Altötting, stammt, wurde nach der Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Kreisklinikum Traunstein geflogen.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser