Polizei sucht betrügerische Handwerker

Tacherting - Osteuropäische Handwerker wollten ihre Dienste anbieten, indem sie eine Dachrinne zerstörten. Anschließend wechselten sie einfach ihr Nummernschild.

Diese kamen mit einem hellgrauen Kastenwagen zu ihm und boten ihm an, Arbeiten am Dach seines Anwesens auszuführen. Der Grundstücksbesitzer hatte hierfür zwar gar keinen Bedarf, doch einer der angeblichen Dacharbeiter begab sich auf einer selbst mitgeführten Leiter sogleich auf das Dach. Er schnitt dann darüber hinaus auch noch ein Stück der Dachrinne ab und wollte dem Hauseigentümer klar machen, dass die Dachrinne erneuert werden sollte. Der Geschädigte forderte daraufhin die Handwerker auf, den Schaden sofort wieder zu beheben und notierte sich gleichzeitig vorsorglich das polnische Kennzeichen am Kastenwagen der dreisten Handwerker. Diese fügten den abgeschnittenen Teil der Dachrinne nur provisorisch wieder an und machten sich aus dem Staub. Es handelte sich dabei insgesamt um drei männliche Personen.

Als der Geschädigte danach auch noch selbst von zu Hause wegfuhr, konnte er das selbe Fahrzeug besetzt mit den selben Personen im Nahbereich nochmals im Verkehr feststellen. Auf einmal war der Kastenwagen jedoch mit ungarischen Kennzeichen versehen. Eine intensive Fahndung nach diesem Fahrzeug durch mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei blieb allerdings ohne Erfolg. Die Polizeiinspektion Trostberg befürchtet, dass hier mehrere Gruppierungen mit ähnlichem Verhalten mit vermutlich kriminellem Hintergrund auftreten könnten und sucht zudem nach möglichen Zeugen zum Vorfall. Die Polizeiinspektion Trostberg erreichen Sie unter der Nummer 08621 / 9842-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser