Serientäter?

Hat die "Schleifer-Bande" erneut zugeschlagen?

  • schließen

Gmund/Thansau - Erneut wurde in einer Tankstelle ein Tresor aufgebrochen. Die Tat erinnert an einen Vorfall im Juli 2013 im Landkreis Rosenheim. Damals wurden drei Männer beobachtet.

Nach einem Einbruch in eine Tankstelle in Gmund am Tegernsee (Landkreis Miesbach) bittet die Kripo um Täterhinweise.

Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht auf Ostermontag in die Tankstelle an der Tegernseer Straße in Gmund ein und flexten einen dort vorgefundenen Tresor mit einem Trennschleifer auf. Sie entkamen mit Bargeld in noch unbekannter Höhe.

Ein Mitarbeiter der Tankstelle bemerkte bei Schichtbeginn am Ostermontag, gegen 4:30 Uhr, den Einbruch und alarmierte die Polizei. Der Kriminaldauerdienst übernahm die Ermittlungen am Tatort.

Der durch die Täter verursachte Sachschaden ist beträchtlich und wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Aufgrund der Tatausführung wird von mehreren Tätern ausgegangen. Die Kripo bittet die Bevölkerung um Mithilfe (Telefon: 08025 / 299299).

Parallele zu einem Diebstahl im letzten Jahr?

In der Ausführung erinnert die Tat sehr an einen Einbruchsdiebstahl in der Nacht zum 5. Juli 2013. Damals konnten drei Personen flüchten, als ein Zeuge sie auf frischer Tat beobachtete, wie rosenheim24 berichtete. Auch da wurde mitten in der Nacht ein Tresor in einem Tankstellen-Büroraum aufgeflext und Bargeld entwendet.

Weiterer Fall in Ottobrunn

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in der Region im Februar 2014 in Ottobrunn. Ob die Polizei hier einen Zusammenhang sieht, ist derzeit noch nicht bekannt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/mg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser