86-Jährige auf Bauernhof getötet

Tatverdächtiger Sohn erhängt sich in Zelle

Regensburg/Duggendorf - Drei Tage nach dem Gewaltverbrechen an einer 86-Jährigen ist ihr tatverdächtiger Sohn tot in seiner Zelle gefunden worden.

Nach dem Geständnis, seine 86-jährige Mutter auf ihrem Bauernhof in der Oberpfalz umgebracht zu haben, hat sich ihr Sohn in seiner Gefängniszelle in Regensburg das Leben genommen.

„Das Obduktionsergebnis bestätigt eine Suizidhandlung durch Erhängen“, teilten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium am Mittwoch in Regensburg mit. Die Rechtsmediziner in Erlangen hätten keinen Hinweis auf Fremdverschulden gefunden.

Der 53-Jährige hatte gestanden, seine Mutter umgebracht zu haben. Sie war am Sonntag auf ihrem Bauernhof in Duggendorf bei Regensburg tot aufgefunden worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser