Schrecklicher Unfall bei Taufkirchen/Vils

Nach Kollision mit Auto: Veldenerin (48) wird aus Bus geschleudert und stirbt

  • schließen

Taufkirchen/Vils - Zu einem tragischen Unfall ist es am Sonntagabend an der Kreuzung der Kreisstraßen ED26 und ED13 gekommen. Dabei starb eine Busfahrerin (48) aus Velden.

UPDATE, 7.15 Uhr - Busfahrerin aus Bus geschleudert

Jetzt gibt es weitere Details zu dem schrecklichen Unfall an der Kreuzung der Kreisstraßen ED26 und ED13. Wie unser Partnerportal merkur.de meldet, war der Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge so heftig, dass die Busfahrerin dadurch aus dem Bus - in dem keine Fahrgäste saßen - geschleudert wurde. Die Frau, die nach Angaben der Zeitungaus Velden (Landkreis Landshut) stammt, starb noch der Unfallstelle.

Die beiden Männer, die mit dem Auto unterwegs waren, sollen schwer verletzt worden sein, heißt es in dem Bericht weiter. Ein Gutachter soll nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Die Straßen waren im Bereich der Unfallstelle bis in die Nacht hinein gesperrt.

Die Erstmeldung:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am frühen Abend des 19. Maies kam es im Gemeindebereich von Taufkirchen/Vils zu einem Zusammenstoß zwischen einem Omnibus und einem Auto, wobei die Fahrerin des nicht mit Fahrgästen besetzten Busses tödliche Verletzungen erlitt. Die zwei Insassen des Autos mussten aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Sonntag gegen 19 Uhr fuhr der Fahrer eines Ford Focus auf der Kreisstraße ED26 von Taufkirchen/Vils kommend in östlicher Richtung. Bei Johannrettenbach fuhr der 28-Jährige nach aktuellem Erkenntnisstand der unfallaufnehmenden Polizeiinspektion Dorfen in die Kreuzung mit der Kreisstraße ED13 ein.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kraftomnibus, dessen Fahrerin auf der vorfahrtsberechtigten Kreisstraße ED13 in nördlicher Richtung fuhr. Beide Fahrzeuge kamen nach dem Zusammenstoß von der Fahrbahn ab. Die 48-jährige Fahrerin des nicht mit Fahrgästen besetzten Busses erlitt infolge der Kollision so schwere Verletzungen, dass die Frau aus dem Landkreis Landshut noch an der Unfallstelle verstarb.

Der 28-jährige Fahrer des Ford Focus und sein 27-jähriger Mitfahrer mussten vom Rettungsdienst nach Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Schwere ihrer Verletzungen können momentan noch keine gesicherten Angaben gemacht werden.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern-Nord

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT