Tauwetter sorgt für Verkehrsprobleme

+
Umgestürzte Bäume liegen am Dienstag (07.12.2010) auf der Bundesstraße 16 nahe Roding (Oberpfalz).

Bayreuth - Umgestürzte Bäume, abgebrochene Äste und überflutete Keller haben am Mittwoch vor allem in Oberfranken Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Zahlreiche Straßen waren blockiert.

“Betroffen sind vor allem kleine Gemeindestraßen und Nebenstraßen im Fichtelgebirge und in der Fränkischen Schweiz, wo die Bäume dicht an der Straße stehen“, sagte Polizeisprecher Herbert Gröschel in Bayreuth.

Am späten Vormittag seien die Aufräumarbeiten weitgehend beendet gewesen. “Es besteht aber weiterhin die Gefahr, dass Äste wegen des schweren Schnees brechen“, warnte Gröschel. Der nasse und schwere Schnee werde zudem zur Belastungsprobe für Hallendächer. An der Grund- und Mittelschule Freudenberg im oberpfälzischen Landkreis Amberg-Sulzbach fiel der Unterricht wegen umgestürzter Bäume und abgebrochener Äste aus.

Im Straßenverkehr gab es in Oberfranken während der Nacht und am Morgen mehrere Unfälle, die jedoch überwiegend glimpflich verliefen. In Schwaben und Mittelfranken meldetet das Landesamt für Umwelt in Augsburg aufgrund der Schneeschmelze Hochwasser. Betroffen waren vor allem die Zuflüsse zur Regnitz.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser