Kein Brandanschlag

Technischer Defekt verursachte Brand in Flüchtlingsheim

+
Ein Feuerwehrmann löscht das Dach des Gebäudes. In der geplanten Flüchtlingsunterkunft hat es in der Nacht zum Freitag gebrannt.

Roßbach - Kein Anschlag, sondern ein technischer Defekt: Der Brand in einem geplanten Roßbacher Flüchtlingsheim ist nicht das Werk eines Feuerteufels, sondern wurde durch elektrische Arbeiten ausgelöst.

Ein technischer Defekt hat vermutlich den Brand in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft in Niederbayern verursacht. Dies teilte die Polizei am Freitag mit. In der früheren Diskothek in Roßbach (Landkreis Rottal-Inn) war in der Nacht ein Feuer ausgebrochen.

Auf dem Gebäude waren wenige Stunden zuvor elektrische Arbeiten durchgeführt worden. Es lägen keine Hinweise auf ein fahrlässiges Handelnder Bauarbeiter vor, gab die Polizei bekannt. Der Schaden liegt bei 400 000 Euro. Mitte Januar sollten in dem Gebäude 58 Asylbewerber einziehen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser