Täter konnte unerkannt fliehen

Teenie (16) am Stachus in München von Unbekanntem festgehalten und betatscht - Passanten eilen ihr zu Hilfe

Am Montag, 18. Januar, gegen 19 Uhr, rief eine 16-jährige Münchnerin in der Notrufzentrale der Polizei an und teilte mit, dass sie soeben auf dem Karlsplatz von einem unbekannten Mann festgehalten und betatscht wurde. Der unbekannte Mann hatten außerdem auch versucht, sie zu küssen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Durch Schreien konnte sie auf sich aufmerksam machen, worauf drei bislang unbekannte Zeugen sie von dem Täter befreien konnten. Dieser konnte anschließend unerkannt entkommen.

Die Sachbearbeitung zur Ermittlung der genaueren Umstände wird durch das Kommissariat 15 durchgeführt. Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Männlich, circa 184 cm groß, circa 25 Jahre alt, südländischer Typ; trug eine Brille
  • bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarz/graue Jeans, schwarze Schuhe

Zeugenaufruf

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Karlsplatz Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizei München

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare