Rosenheimer stirbt bei BR-Radltour

Altmannstein - Ein Teilnehmer bei der BR-Radltour 2010 hat am Dienstag eine Kreislaufschwäche erlitten und ist später gestorben.

Eine Motorradstreife der Polizei hatte gegen 15.45 Uhr ein Notarztteam verständigt. Rund 20 Kilometer vor dem Ziel der 3. Etappe in Dietfurt, an einem Anstieg der Kreisstraße EI 29 im Gemeindebereich Altmannstein, erlitt der 55-jähriger Radler nach Angaben der Polizei eine Kreislaufschwäche. Ohne ersichtlichen Grund fiel er mit seinem Rad um.

Das Notarztteam reanimierte den Mann und rief den Rettungshubschrauber. Der 55-jährige aus dem Landkreis Rosenheim verstarb kurz nach seiner Einlieferung in ein Klinikum.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser