Telefonzelle in Würzburg weggesprengt

Würzburg - Unbekannte haben in Würzburg eine Telefonzelle in die Luft gesprengt. Teile davon sind durch die enorme Wucht bis zu zehn Meter weit weggeschleudert worden.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, lösten die Täter am späten Samstagabend mit einem Sprengsatz die Explosion aus. Teile der Telefonzelle wurden bis zu zehn Meter weit geschleudert.
Verletzt wurde niemand. Zeugen sagten aus, bei den Tätern habe es sich um eine Gruppe Jugendlicher gehandelt. Ihnen war die Flucht gelungen. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehr als 2500 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser