Kinder entdecken sie

Tellermine aus Zweitem Weltkrieg gesprengt

Erlangen - Eine Tellermine aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Erlangen gesprengt worden. Drei elf und zwölf Jahre alte Jungen hatten den stark verwitterten, einem Brotlaib ähnelnden Gegenstand gefunden.

Die Mine lag demnach auf einer Wiese im Naturschutzgebiet Exerzierplatz. Ein Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes machte die Waffe am Dienstagmorgen unschädlich.

Die Fundstelle wurde dafür in einem Radius von etwa 100 Metern abgesperrt. Evakuierungen waren nicht nötig, weil die Mine rund 150 Meter von den nächsten bewohnten Gebäuden entfernt lag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser