Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flucht in Tettenmoos bei Grabenstätt

Gruselclown fuchtelt mit Messer vor Kindern herum

Grabenstätt - Einen furchtbaren Schreck bekamen drei Kinder beim Spielen am Waldrand bei Tettenmoos, als plötzlich ein "Killerclown" neben einer Hütte hervor trat:

Am Freitag gegen 17.30 Uhr wurde durch drei Kinder (zwischen 7 und 11 Jahre alt) ein so genannter "Killerclown" gesichtet. Dieser stand an einer Hütte, welche sich am Waldrand zwischen Tettenmoos und Kaltenbach befindet. Er deutete auf einen der Jungen und drohte ihm durch gestikulieren mit dem Durchschneiden seiner Kehle.

Dabei hatte der "Killerclown" ein Messer in der Hand. Nachdem der Unbekannte den Jungen mit seinen drohenden Gebärden Angst gemacht hatte, liefen diese nach Hause und berichteten den Eltern von ihrem Erlebnis.

Die Beschreibung des "Killerclowns":

  • ca. 180cm groß
  • lange Dreadlocks
  • eine Clownsmaske
  • einen weißes Sweatshirt mit zwei schwarzen Streifen auf der linken Brust
  • eine weiße Hose
  • ein Messer
  • ein silbernes Damenfahrrad

Hinweise zu diesem Fall nimmt die Polizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0 entgegen.

Pressemeldung Polizei Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare