Tierquälerei in Erding

Unfassbar! Jugendliche missbrauchen Baby-Krähe als Fußball - tot

Erding - Übler Fall von Tierquälerei in Erding. Dort haben zwei bislang unbekannte Jugendliche ein Krähen-Junges totgetreten. Die Polizei bittet um Hinweise.

Der Vorfall ereignete sich gegen 12.45 Uhr im Erdinger Stadtpark, unweit des dortigen Streichelzoos. Wie eine Augenzeugin der Polizei berichet, humpelte dort eine offensichtlich verletzte Jungkrähe am Boden herum. Zwei bislang unbekannte Jugendliche machten sich daraufhin ihren sadistischen Spaß daraus und schossen sich das Tier als "Fußball" gegenseitig zu. 

Die Frau schritt ein, woraufhin die Männer Reißaus nahmen. Als die Polizei kurz darauf eintraf, konnte sie die beiden Täter nicht mehr auffinden. Die kleine Krähe war unterdessen in Folge der schweren Misshandlungen gestorben. Das tote Tier wurde durch die Polizei entsorgt. 

So werden die Jugendlichen beschrieben:

Täter 1:

  • trug eine graue Jogginghose
  • weiße Turnschuhe
  • schwarz-gelbe Trainingsjacke
  • schwarzes Cap

Täter 2:

  • trug eine kurze grüne Hose

Zeugen, die zur Identität der bislang unbekannten Täter Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Erding unter der Telefonnummer 08122/968-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Erding

Rubriklistenbild: © picture alliance / Inga Kjer/dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser