Unfall auf der B20 bei Tittmoning 

Lkw-Fahrer will wenden - und übersieht Opel

+
Opel unter Sattelschlepper eingeklemmt
  • schließen
  • Annalina Jegg
    Annalina Jegg
    schließen

Tittmoning - Am Mittwochabend, gegen 20.45 Uhr, kam es auf der B20 zwischen Tittmoning und Fridolfing beim Abzweig Mayerhofen zu einem schweren Unfall.

Update, 8.05 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, gegen 20.45 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße B20 an der Einmündung zur Kreisstraße 16 ein schwerer Verkehrsunfall. Ein serbischer Kraftfahrer mit einem slowenischen Sattelzug wollte bei der bislang gesperrten LKW-Umfahrung wenden. Als er mit seinem Sattelzug auf der B20 rückwärts nach links über die Gegenfahrbahn in die Kreisstraße 16 einfahren wollte, übersah er eine 27-Jährige, die gerade mit ihrem Auto aus Richtung Tittmoning kam.

Der Wagen kollidierte mit dem querstehenden Auflieger des slowenischen Sattelzuges. Der Aufprall war so stark, dass das Fahrzeug bis zur Windschutzscheibe unter dem Auflieger verschwand. Die Fahrerin musste mit mittelschweren Verletzungen durch das BRK ins Krankenhaus Traunstein eingeliefert werden.

Bilder vom Lkw-Unfall bei Tittmoning

Am Auto der 26-Jährigen entstand Totalschaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Kirchheim und Tittmoning leuchteten die Unfallstelle aus und übernahmen die Verkehrslenkungsmaßnahmen, da die B20 teilweise komplett gesperrt werden musste.

Gegen den Lkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er musste eine nicht unerhebliche Sicherheitsleistung hinterlegen.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Laufen

Update, Donnerstag, 5.45 Uhr: Lkw-Fahrer missachtete Warnhinweise

Ein slowenischer Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug auf der B20 kommend von Laufen Richtung Tittmoning unterwegs. Hierbei missachtete er die Warnhinweise, dass er durch Tittmoning nicht durchfahren kann. Bei der Abzweigung Mayerhofen/Wiesmühl wollte er dann von der B20 rückwärts einfahren und wenden. Die Fahrerin eines Opel Corsa, die gerade aus Richtung Tittmoning kam, erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem Lkw, wobei ihr Auto unter den Auflieger geriet. 

Großalarm für Rettungsdienst und Feuerwehren: Die Feuerwehren aus Kirchheim und Tittmoning wurden zu dem schweren Unfall alarmiert, sie stellten sofort den Brandschutz sicher und richteten eine Umleitung ein. Die Fahrerin des Opels wurde nach ärztlicher Versorgung mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Fahrer des Lkw wurde nicht verletzt, er erhält nun mehrere Anzeigen unter anderem wegen vorsätzlicher Körperverletzung. Die Polizei nahm den Unfall auf.

FDL/Brekl

Update, 22.30 Uhr: B20 wieder freigegeben

Die B20 bei Tittmoning ist laut den aktuellen Verkehrsmeldungen in beiden Richtungen wieder frei für den Verkehr befahrbar.

Erstmeldung

Die Autofahrerin wurde nach ersten Informationen bei dem Unfall mittelschwer verletzt und in das Krankenhaus Traunstein verbracht. Die beiden Fahrzeuge kollidierten offenbar bei einem Wendemanöver des Lastwagens. Die B20 ist in beiden Richtungen zwischen Fridolfing und Tittmoning wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

Der Opel wurde unter dem Auflieger des Lkws eingeklemmt.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser