Bluttat an Frau: Mit Flasche getötet?

+
In diesem Haus kam Montagnacht eine 35-Jährige Frau gewaltsam ums Leben.

Mühldorf - Drama am Neujahrsabend in Mühldorf: Eine 35-Jährige wird beim Streit mit ihrem Freund (22) getötet. Möglicherweise war eine Flasche die Tatwaffe.

Bilder vom Tatort

In Mühldorf ist es in der Nacht zum Montag zu einem Tötungsdelikt gekommen. Nach Informationen, die dem Mühldorfer Anzeiger als Erstem vorlagen, hat ein 22-jähriger Mann eine 35-jährige Frau umgebracht. Ersten Enschätzungen der Ermittler zufolge handelt es sich um eine Beziehungstat.

Lesen Sie auch:

Pressemitteilung der Polizei zum Fall

Wegen eines Streits waren Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf am 02.01.2012 gegen 1.30 Uhr zur Wohnung der Frau gerufen worden. Dort fanden die Polizeibeamten die leblose Frau vor. Ein hinzugezogener Notarzt und Sanitäter begannen noch mit Wiederbelebungsmaßnahmen, konnten die 35-Jährige jedoch nicht retten. Ein in der Wohnung anwesender 22-jähriger Mann wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf vorläufig festgenommen.

Polizeisprecher Andreas Guske: "Die Frau ist gewaltsam zu Tode gekommen. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass es sich um eine Beziehungstat handelt."

Nachbarn sagen, das Paar sei erst drei Tage vor Weihnachten in die Dachgeschoss-Wohnung eines Mühldorfer Mehrfamilienhauses gezogen. Das Opfer, das als Angestellte in einer Spielothek in Mühldorf beschäftigt war, wohnte zuvor in Waldkraiburg.

Die neue Wohnung brachte der Frau aber kein Glück. Nach Aussagen ihrer Ex-Schwiegereltern soll es zwischen Weihnachten und Silvester bereits zu einer heftigen Auseinandersetzung mit dem 22-Jährigen gekommen sein:"Er hat sie verprügelt und die Wohnung kurz und klein geschlagen. Da haben wir das jetzt fast kommen sehen."

Die Polizei kann diese Auseinandersetzung nicht bestätigen: "Davon ist uns nichts bekannt." Wohl aber gab es am 9. Dezember 2011 einen Einsatz bei dem Paar. Die Beamten wurden wegen eines lautstarken Streits zwischen dem 22-Jährigen und der 35-Jährigen gerufen. Hierbei habe es sich aber um eine rein verbale und keine handgreifliche Auseinandersetzung gehandelt. Keiner der Beteiligten sei verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Die 35-Jährige war Mutter zweier Buben (11 und 14), die bei ihrem Vater und dessen Eltern leben.  Die Tote und ihr Ex-Ehemann sind seit vielen Jahren getrennt, Kontakt habe man hauptsächlich wegen der Kinder gehalten.

Mit dem 22-Jährigen soll die 35-Jährige erst ein paar Wochen zusammen gewesen sein. Der junge Mann soll aus Mühldorf stammen.

Über die genaue Todesursache gibt es noch keine bestätigten Informationen. Möglicherweise wurde die 35-Jährige mit einer Flasche getötet. Ein Nachbar sagte dem Mühldorfer Anzeiger, er habe gesehen, wie die Polizei in der Nacht mit einer zerbrochene Flasche aus dem Haus gekommen sei. Weder Staatsanwaltschaft noch Polizei wollen sich aber im Moment zu einer möglichen Tatwaffe äußern.

Am Montag führten Beamte der Kriminalpolizei Spurensicherungsmaßnahmen durch und nahmen Befragungen vor. Darüber hinaus hatte die Staatsanwaltschaft Traunstein die Obduktion der Leiche zur Klärung der genauen Todesursache angeordnet.

ds/hon/ck

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser