Tödlicher Arbeitsunfall im Stadel

+
Laut Polizei hat der Mann mit dem Rasnemäher das Geländer der Tenne durchbrochen.

Oberostendorf - Ein Landwirt ist samt Rasenmäher drei Meter tief von einer Tennenauffahrt gestürzt und dabei tödlich verletzt worden.

Der 62-Jährige wollte am späten Dienstagnachmittag auf seinem Gut in Oberostendorf (Landkreis Ostallgäu) das gesammelte Laub von oben in einen bereitgestellten Wagen kippen. Als er dafür die Tennenauffahrt mit seinem Rasenmäher hinauffuhr, verlor er wohl die Kontrolle, durchbrach das Geländer und stürzte in die Tiefe. Wie die Polizei in Kempten am Mittwoch mitteilte, hatte die Familie den Unglücksfall erst später bemerkt. Der herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 62-Jährigen feststellen.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser