Tödlicher Unfall auf A92 Höhe Moosburg

SUV schleudert gegen Lkw - Erdinger (30) stirbt in Klinik

+
Rettungskräfte auf der A92: Ein 30-Jähriger ist bei den Unfall ums Leben gekommen

Moosburg - Ein tödlicher Unfall ereignete sich am Samstag (16. Mai) auf der A92. Für einen 30-jährigen Erdinger kam jede Hilfe zu spät.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Am 16.05.2020, gegen 11.30 Uhr, ereignete sich auf der A92, in Fahrtrichtung Deggendorf, auf Höhe der Anschlussstelle Moosburg Süd, ein schwerer Verkehrsunfall bei dem ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Erding an seinen Verletzungen verstarb. Beteiligt waren insgesamt drei Fahrzeuge, darunter ein Sattelzug einer österreichischen Spedition, ein Transporter aus dem Landkreis Erding und ein SUV aus Landshut.

Nach ersten Erkenntnissen musste der SUV, der den linken der beiden Fahrstreifen befuhr und mit drei Brüdern im Alter zwischen 30 und 44 Jahren besetzt war, dem gerade auf den linken Fahrstreifen wechselnden Kleintransporter ausweichen um einen Zusammenstoß mit diesem zu vermeiden. Bei dem Ausweichmanöver geriet der SUV, der vermutlich mit höherer Geschwindigkeit unterwegs war ins Schleudern und kollidierte unter anderem mit dem Heck des Sattelanhängers. Hierbei wurde die Beifahrerseite des SUV am schwersten beschädigt. 


Die drei Insassen wurden nach der Bergung, schwer verletzt, in umliegende Krankenhäuser verbracht. Unter anderem waren hierzu ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehren aus Moosburg, Langenpreising und Eitting im Einsatz. Am frühen Nachmittag verstarb der 30-jährige Beifahrer des SUV in einem Münchner Klinikum an seinen Verletzungen. Auf Anordnung der Landshuter Staatsanwaltschaft wurden entsprechende Ermittlungen zum genauen Unfallhergang angeordnet. Hierzu wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt.

Der 47-jährige, aus der Ukraine stammende Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Während der SUV schwer beschädigt geborgen und abgeschleppt werden musste, konnte der Sattelzug nach einer Reparatur vor Ort auf eigener Achse von der Unfallörtlichkeit entfernt werden. Die A92 musste in Fahrtrichtung Deggendorf für die Berge und Rettungsarbeiten, sowie für die Unfallaufnahme bis etwa 17 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde bei der Anschlussstelle Moosburg-Süd von der A92 ausgeleitet.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Freising

Kommentare