Tödliches Feuer in Harburg: Mann in U-Haft

Harburg/Augsburg - Nach einem Wohnhausbrand mit zwei Toten im schwäbischen Harburg ist gegen einen 44-jährigen Tatverdächtigen Haftbefehl ergangen. Hat er das Feuer gelegt?

Der Mann war bereits in der Tatnacht am vergangenen Donnerstag festgenommen worden, ermittelt werde wegen Brandstiftung, wie die Staatsanwaltschaft Augsburg am Montag mitteilte. Nach Polizeiangaben ist die Ursache des Feuers aber noch unklar, auch ein technischer Defekt könne nicht ausgeschlossen werden.

Bei dem Feuer in der Innenstadt von Harburg (Landkreis Donau-Ries) barg die Feuerwehr zwei Leichen. Ob es sich dabei um die beiden 70 und 79 Jahre alten Hausbesitzer handelt, soll ein DNA-Test klären. Der verhaftete Mann sei ein Verwandter des Paares.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser