Lebensgefahr: Sturz oder Straftat?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Töging - Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen ist eine 44-jährige Frau am Montagvormittag in der Erhartinger Straße in einem Innenhof gefunden worden. Die Kriminalpolizei ermittelt nun in alle Richtungen:

Im Hof eines Wohnhauses in Töging fanden Anwohner am Vormittag des Montag, 28. Oktober, eine lebensgefährlich verletzte Frau. Die Beamten der Kriminalpolizeistation Mühldorf übernahmen die Ermittlungen und suchen jetzt nach Zeugen, die zur Klärung des Falles beitragen können.

Eine Anwohnerin fand gegen 9.30 Uhr die Schwerverletzte im Innenhof des Anwesens Erhartinger Straße 48. Mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen saß die 44-jährige Frau am Boden gegen ein abgestelltes Auto gelehnt. Sie kam sofort zur Behandlung in die Intensivstation einer Klinik.

Die Ermittler der Kripo Mühldorf übernahmen vor Ort die Untersuchungen.Vieles deutet derzeit auf ein Sturzgeschehen hin, die Beamten der Kripo können aber auch eine Straftat nicht ausschließen. Bislang steht fest, dass sich die 44-Jährige, die auch ganz in der Nähe des Fundortes wohnt, die Verletzungen am frühen Morgen zwischen 6 Uhr und 7.15 Uhr zugezogen haben muss.

Anwohner und Passanten, die im Bereich zwischen Bunsenstraße und Erhartinger Straße am heutigen Morgen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeistation Mühldorf unter Tel. 08631/36730 zu melden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser