Das tödliche Feuer brach jeweils in der Nacht aus

Drei Tote bei Bränden in Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Kaufbeuren/Wallersdorf - Drei Menschen sind in der Nacht zum Dienstag in Bayern bei Bränden ums Leben gekommen.

Im niederbayerischen Wallersdorf (Landkreis Dingolfing) wurde ein älteres Ehepaar im Schlaf von den Flammen überrascht. Während sich der 80 Jahre alte Mann nach Polizeiangaben gerade noch ins Freie retten konnte, konnten die Einsatzkräfte die 82 Jahre alte Ehefrau nur noch tot bergen. Der Mann kam mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Das Einfamilienhaus brannte völlig aus, es entstand ein Schaden in Höhe von 150.000 Euro. Die Ursache war zunächst unklar.

In Kaufbeuren starb ein 34-Jähriger bei einem Brand in seiner Wohnung. Vier weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden durch Rauchgase verletzt. Das Gebäude ist nach Polizeiangaben durch das Feuer derart beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Bei einem Zimmerbrand in München starb eine 65-Jährige. Die bettlägerige Frau hatte zwar noch den Hausnotruf betätigt, die Hilfe kam aber zu spät. Als die Einsatzkräfte die Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus geöffnet hatten, war die Frau in ihrem brennenden Bett bereits gestorben, teilte die Feuerwehr mit.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser