Bayern boomt

Tourismus: 2012 fast 21 Millionen Gäste

+
Eine Reisegruppe aus China besichtigt den Münchner Marienplatz.

München - Die Tourismusbranche in Bayern verzeichnet 2012 hohe Zuwächse. Von Januar bis August kamen 20,9 Millionen Menschen in den Freistaat, wie das Statistische Landesamt in München mitteilte. 

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind dies 5,5 Prozent mehr. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 4,9 Prozent auf 57,5 Millionen. Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) sagte nach Ministeriumsangaben: „Auch wenn Petrus den Urlaubern nicht immer gewogen war, konnte er den Tourismusboom nicht aufhalten. Die Bilanz für die ersten acht Monate setzt einen neuen Höhepunkt. Der Bayerntourismus liegt nach wie vor auf Rekordkurs.“

Allein im August kamen knapp 3,4 Millionen Gäste in die rund 12 700 bayerischen Beherbergungsbetriebe. Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,9 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen stieg im August um 4,3 Prozent auf 10,3 Millionen. Spitzenreiter unter den sieben Regierungsbezirken waren Oberfranken und Oberbayern mit einem Besucher-Plus von 7,1 und 7,0 Prozent.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser