Tragödie auf A6 bei Amberg

Auto schleudert in Unfallstelle und erfasst Polizisten - Beamte erliegen schweren Verletzungen

Ein Pkw steht auf der Autobahn A6 bei Amberg am Fahrbahnrand. Zwei Polizisten sind bei einer Unfallaufnahme von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.
+
Ein Pkw steht auf der Autobahn A6 am Fahrbahnrand. Zwei Polizisten sind bei einer Unfallaufnahme von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Im Krankenhaus sind beide später ihren schweren Verletzungen erlegen.

Amberg - Auf der A6 in der Oberpfalz hat sich am Dienstagnachmittag (8. Dezember) ein tragischer Unfall ereignet. Zwei Polizisten wurden bei der Aufnahme eines Crashs von einem Auto erfasst, sie erlagen kurze Zeit später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Update, Montag 14. Dezember - Polizisten erliegen schweren Verletzungen im Krankenhaus

Als er einen Unfall auf der Autobahn aufnehmen wollte, ist ein Polizist von einem anderen Wagen erfasst worden. Am Mittwochabend sei der 33-Jährige seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen, teilte das Polizeipräsidium Oberpfalz mit. Sein 50 Jahre alter Kollege, der ebenfalls von dem Auto erfasst worden war, schwebte zunächst weiter in Lebensgefahr. Doch auch er erlag am Freitag (11. Dezember) seinen schweren Verletzungen.

„Wir sind tief betroffen“, schrieb die Oberpfälzer Polizei am Montagmorgen auf ihrer Facebook-Seite.

Die beiden Polizisten waren am Dienstagnachmittag zu einem kleineren Unfall mit zwei Lastwagen und einem Auto auf der A6 bei der oberpfälzischen Stadt Amberg gerufen worden. Die Unfallstelle war laut Polizei während der Unfallaufnahme abgesichert. Der 34-jährige Fahrer eines Wagens, der offenbar ausweichen wollte, geriet jedoch ins Schleudern und erfasste die Polizisten.

„Wie genau das passiert ist, muss der Gutachter feststelle“, sagte eine Sprecherin der Polizei. Er soll auch rekonstruieren, wo die Polizisten zum Zeitpunkt des Unfalls standen. Das dauere jedoch Wochen, sagte die Sprecherin. Die Ermittler suchen weiter nach Zeugen, die den Unfall am Dienstagabend beobachtet haben. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hatte sich in einer Stellungnahme „tief erschüttert“ gezeigt.

Vorbericht: Auto schleudert in Unfallstelle und erfasst Polizisten

Zwei Polizisten sind auf der A6 bei Amberg (Oberpfalz) bei einer Unfallaufnahme von einem Auto erfasst und schwerst verletzt worden. Sie schwebten in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher in der Nacht zum Mittwoch.

Am späten Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr hatte sich nahe der Anschlussstelle Amberg-Ost ein erster Unfall ereignet. Daran waren zwei Lastwagen und ein Auto beteiligt. Die Polizisten waren dort mit der länger andauernden Unfallaufnahme beschäftigt.

Gegen 18.30 Uhr gingen dann mehrere Mitteilungen über einen Folgeunfall ein. Nach ersten Erkenntnissen schleuderte ein weiteres Auto in die Unfallstelle und erfasste die beiden Polizeibeamten, die sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb ihres Fahrzeugs befanden. Die Beamten wurden bei dem Unfall schwerstverletzt. Momentan geht die Polizei von einem Unglücksfall aus.

Die Polizeibeamten wurden mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert, wo sie notfallmedizinisch behandelt wurden. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Unfallgutachter hinzugezogen.

mh/Polizeipräsidium Oberpfalz

Kommentare