Traktor kommt von Gebirgsweg ab - zwei Tote

Bolsterlang - Zweui Todesopfer forderte ein Traktorunfall auf einem Gebirgsweg im Oberallgäu. Weil der Fahrer die Kontrolle über den Bulldog mit Anhänger verloren hatte, stürtze das Gespann 50 Meter in die Tiefe.

Wie die Polizei mitteilte, fuhr ein 69-Jähriger am Mittwoch mit Traktor und Anhänger von der Bergstation der Bolsterlanger Hörnerbahn steil bergab. Auf dem Anhänger fuhr eine 68 Jahre alte Frau mit. In einer scharfen Kurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Gefährt, das mit den beiden Menschen 50 Meter in die Tiefe stürzte und sich mehrfach überschlug.

Angehörige alarmierten die Rettungskräfte, als der 69-Jährige und die Frau nicht nach Hause kamen. Sie konnten nur noch tot geborgen werden. Die genaue Unfallursache war unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser