Fahrer kann sich retten

Transporter rast beim Ausweichen auf A72 in Teich

Trogen - Auf der A72 ist der Fahrer eines Kleintransporters zum Ausweichen gezwungen. Der Wagen fliegt durch die Luft und landet in einem Teich. Der Fahrer kann sich retten.

Bei einem missglückten Ausweichmanöver ist ein 43 Jahre alter Autofahrer mit seinem Kleintransporter in einem Teich gelandet. Der Mann wollte bei Trogen (Kreis Hof) von der Autobahn 72 auf die A 93 einfahren. Er wurde von einem auf der linken Spur fahrenden Pkw abgedrängt, der auf die gleiche Spur wie der 43-Jährige wechseln wollte. Er kam dadurch mit seinem Wagen aufs Bankett. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hob der Kleintransporter an einer Böschung ab, flog mehrere Meter durch die Luft und überschlug sich mehrmals. Der Wagen kam völlig demoliert in einem Teich zum Liegen. Der Mann konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Er wurde leicht verletzt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Unfallverursacher ist flüchtig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser