Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei zieht Fahrzeug aus dem Verkehr

Transporterfahrer baut defekte Bremse aus und fährt weiter

Ruhstorf an der Rott - Um Probleme mit seinen Bremsen zu lösen, hat der Fahrer eines Kleintransporters kurzerhand zum Schraubenschlüssel gegriffen - und seinen Weg nahezu ungebremst fortgesetzt.

Der Wagen des 41-Jährigen war der Polizei in der Nacht zum Freitag bei Grenzkontrollen auf einem Parkplatz im Landkreis Passau aufgefallen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, fehlte die Bremse auf der linken Seite der Hinterachse komplett.

Der Mann gab an, in der Nähe von Wien Probleme mit der Bremse gehabt zu haben. Weil diese völlig hinüber war, baute er den Rest kurzerhand aus und fuhr weiter in Richtung seines Ziels in Frankreich. Über die Gefahr, die von seinem Fahrzeug ausging, hat er sich der Polizei zufolge keine Gedanken gemacht. Die Beamten zogen den Wagen aus dem Verkehr, der Fahrer wurde angezeigt und musste eine Sicherheitsleistung von 190 Euro zahlen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare