Eine Schwerverletzte bei heftigem Unfall in Traunreut

Skodafahrerin missachtet Vorfahrt und wird von Ameranger mit Lkw gerammt

+
  • schließen

Traunreut - Am Mittwochmorgen krachte es im Stadtgebiet, und zwar an der Kreuzung der Staatsstraße 2104 und der Kantstraße.

UPDATE 12.50 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Eine Verletzte und Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall Mittwochfrüh in Traunreut. Eine 62-jährige Trostbergerin wollte um 8.05 Uhr mit ihrem Skoda von der Staatsstraße 2104 nach links in die Kantstraße einbiegen. Genau in diesem Moment kam ihr aus Fahrtrichtung Stein/Traun ein 26-Jähriger aus Amerang mit seinem Lkw entgegen. 

Trotz Vollbremsung des Lkw-Fahrers konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden und der Lkw prallte in die rechte Seite vom Skoda. Die 62-Jährige wurde vom BRK mit schweren Verletzungen ins Klinikum Traunstein gebracht. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Zur Kontrolle wurde er ebenfalls ins Traunsteiner Krankenhaus eingeliefert.

Pressemeldung Polizeistation Traunreut

Gegen 8 Uhr war eine eine Skoda-Fahrerin auf der Staatsstraße 2104 aus Richtung Waging kommend nach Traunreut unterwegs. An der Abzweigung mit Ampel in die Kantstraße bog sie kurz vor einem entgegenkommenden Lastwagen nach links ab. Der Laster erfasste den Skoda auf der Beifahrerseite

Die Frau wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Traunreut war mit 21 Einsatzkräften vor Ort, übernahm die Erstversorgung der Beteiligten, regelte den Verkehr und reinigte die Fahrbahn. Die Staatsstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme durch die Polizei Traunreut komplett geseperrt. Der Verkehr wurde durch das Stadtgebiet umgeleitet.

FDL/Lamminger, mw

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser