Zweieinhalb Monate nach dem Doppelmord

"Jetzt erst recht": Traunreuter Bar öffnet wieder

+
Die Kneipe am Traunreuter St.-Georgs-Platz eröffnet am Freitag wieder. 
  • schließen

Traunreut - Zwei 31-jährige Kneipenbesucher wurden am Abend des 16. September in der Hex-Hex-Bar erschossen - die ganze Stadt war in Schockstarre. Nun versucht man einen Neuanfang.

Zwei Männer starben, zwei Frauen wurden schwer verletzt - darunter auch die Wirtin selbst: Ein 62-jähriger marschierte am 16. September unvermittelt in die Hex-Hex-Bar am Traunreuter St.-Georgs-Platz und eröffnete das Feuer. In der Kneipe geht man jetzt den Schritt in Richtung Neubeginn.

"Jetzt erst recht", schreibt die Wirtin in einer Zeitungsanzeige zur Wiedereröffnung. Am Freitag ab 16 Uhr will man die Türen für seine Gäste wieder öffnen. 

Die Hilfsbereitschaft für die Hinterbliebenen war in Traunreut immer groß: Ein Benefiz-Dartturnier wurde bereits kurz nach der Tat veranstaltet. Hilfe und Zusammenhalt, das ist es was auch das Team der Black and White Lounge in Traunreut mit einer Spendenaktion für die Hinterbliebenen von Erwin H. vermitteln möchte. 

"Jeder kann helfen wenn er nur möchte! Wenn ein so schreckliches Ereignis hier in der Region passiert ist es wichtig, dass man zusammen hält", so das Team der Black and White Lounge. Die Trauer um Erwin H. sitzt tief. Er hinterlässt eine Frau, einen Sohn und ein noch ungeborenes Kind. "Hoffentlich ist der kleinen Familie mit der Spende ein wenig geholfen", so das Team der Lounge.

Aus dem Archiv:

Ermittlungen nach der Gewalttat von Traunreut gehen weiter 

Bilder von der Verhaftung des mutmaßlichen Täters

xe

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser