Hinterhältige Betrüger, getarnt als Polizisten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Sie kontrollierten und verlangten eine sofortige Bußgeldzahlung: Zwei unbekannte Männer gaben sich als Polizisten aus und kassierten damit eine Stephanskirchnerin ab.

Bereits am Mittwoch, den 10. Juli, zwischen 8 und 8.15 Uhr, wurde eine 68-jährige Frau auf der B306 Höhe Traunstein von zwei uniformierten Männern kontrolliert und aufgrund eines festgestellten Verkehrsverstoßes kostenpflichtig verwarnt.

Aufgrund mehrerer Ungereimtheiten wandte sich die Frau nun an die Polizei. Die Rentnerin aus Stephanskirchen fuhr mit ihrem Enkel auf der B306 in Richtung Traunstein, als sie von einem uniformierten Mann mit einer Kelle im Bereich des dortigen Schwimmbads angehalten wurde. Ein zweiter ebenfalls mit Uniform bekleideter Mann blieb an der Beifahrerseite stehen. Der Dame wurde sofort vorgehalten, dass sie den Enkel auf der Rücksitzbank nicht richtig gesichert hätte. Die Strafe dafür würde sich auf 200 Euro und 35 Euro „Schreibgebühren“ belaufen.

Da die Dame zunächst keinen Verdacht schöpfte, bezahlte sie die Verwarnung in bar und erhielt dafür eine an einem mobilen Gerät ausgedruckte Quittung.

Von einem fachkundigen Verwandten, dem die Dame den Vorfall berichtete, wurde sie darauf hingewiesen, dass die Polizei zum einen nur Verwarnungen bis maximal 35 Euro in bar kassiert und zudem keine mobilen Quittungsdrucker verwendet. Daraufhin erstattete sie nun Anzeige.

Die Kriminalpolizei in Mühldorf hat die Ermittlungen gegen die vermutlich falschen Polizisten aufgenommen. Nach Angaben der Geschädigten waren beide Männer circa 170 Zentimeter groß, hatten keinen Bart und sprachen Hochdeutsch ohne Akzent. Durch ihre Uniform wirkten sie als Polizisten glaubhaft.

Die Kripo Mühldorf sucht jetzt Verkehrsteilnehmer, die am Mittwochmorgen, 10. Juli, die zwei vermeintlichenPolizisten an der B306 Höhe Traunstein gesehen haben, oder von diesen kontrolliert wurden und eventuell sogar ebenfalls eine Geldbuße bezahlen mussten.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/36730 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser