25-Jähriger Häftling vor Gericht

"Ich ficke deine Mutter" - Randale in JVA Bernau 

  • schließen

Traunstein/Bernau - Ein Häftling der JVA Bernau wird sich am Dienstag einmal mehr vor Gericht verantworten müssen. Er soll in der JVA Bernau randaliert und Justizvollzugsbeamten beleidigt, angegriffen und gedroht haben.

Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, vorsätzliche Körperverletzung, Beleidigung - das sind die Anklagepunkte der Staatsanwaltschaft, weswegen sich ein 25-Jähriger am Dienstag um 9 Uhr vor dem Landgericht Traunstein verantworten muss. 

"Ich werde dich umbringen und deine Mutter und Kinder ficken"

Von Dezember 2016 bis April 2017 befand sich der Angeklagte in Straf- sowie Untersuchungshaft, jeweils in anderer Sache, in der Justizvollzugsanstalt Bernau.

Dort soll er mehrfach in seiner Unterkunft randaliert, seine Haftkleidung angezündet und Beamten der JVA beleidigt, angegriffen und bedroht haben. Er habe sogar versucht, einen Beamten anzuzünden. 

Unter anderem soll der Angeklagte einem Beamten täglich gedroht haben diesen umzubringen, sobald die Gitter geöffnet werden. Auch äußerte er sich dahingehend, dass er diesen, dessen Mutter und dessen Kinder ficken würde.

Angeklagter schuldunfähig

Laut Anklageschrift leide der Angeschuldigte an einer Krankheit, weswegen seine Fähigkeit, das Unrecht der Tat einzusehen und nach dieser Einsicht zu handeln, aufgehoben sei. Die Staatsanwaltschaft sei der Auffassung, dass vom Beschuldigten in Folge seines Zustandeserhebliche rechtswidrige Taten zu erwarten seien und er deshalb für die Allgemeinheit gefährlich sei.

Derzeit befindet sic der Angeklagte auf Grund eines Unterbringungsbefehls des Amtsgericht Rosenheim im Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser