Polizei Traunstein:

Fahrer aus brennendem Auto gerettet

+
von links: Herr Schnellinger mit dessen Ehefrau sowie den stellvertretenden Dienststellenleiter, Herr Erster Polizeihauptkommissar Maximilian Lex.

Traunstein - Bernhard Schnellinger leistete bei einem Verkehrsunfall Ende Dezember 2013 in Grabenstätt Erste Hilfe und wurde jetzt für seinen mutigen Einsatz geehrt.

Ende Dezember 2013 ereignete sich im Gemeindebereich Grabenstätt ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer gegen einen Baum prallte und in seinem Auto eingeklemmt wurde. Als einer der Ersten traf Bernhard Schnellinger am Unfallort ein und erkannte, dass das Unfallauto zu Brennen begann.

Ohne zu zögern befreite er den im Unfallauto eingeklemmten Fahrer und leistete bis zum Eintreffen der Hilfskräfte Erste Hilfe.

Aufgrund des vorbildlichen Verhaltens von Herrn Schnellinger wurde ihm am Dienstag ein Dankschreiben des Inspektionsleiters sowie eine Belohnung ausgehändigt. Spontan gab der Ersthelfer d en Betrag an eine Organisation zur Opferhilfe von Gewalttaten zu spenden.

Der stellvertretende Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Traunstein, Polizeihauptkommissar Maximilan Lex, dankte ihn für dessen couragiertes Verhalten, das möglicherweise das Leben des Verunfallten gerettet hat.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser