Pfarrhof-Überfälle: Noch kein Urteil gefallen!

+
Einer der beiden Angeklagten mit seiner Verteidigerin.

Traunstein - In dem spektakulären Prozess um zwei Pfarrhof-Überfälle ist am Landgericht Traunstein noch kein Urteil gefallen. Eigentlich waren am Montag die Plädoyers und das Urteil vorgesehen.

Nun geht die Verhandlung nächste Woche weiter.

Vor Gericht stehen zwei Männer aus Eggenfelden. Sie sollen im vergangenen Sommer zwei Priester und eine Haushälterin brutal überfallen und ausgeraubt haben. Nun drohen Ihnen bis zu zehn Jahre Haft.

Lesen Sie auch:

Gestern sagte einer der beiden betroffenen Pfarrer aus. Er gab an, er habe Todesängste gehabt und müsse noch heute wegen eines Traumas behandelt werden. Die Angeklagten hätten ihn mit einer Brechstange bedroht und später mit Kabeln gefesselt. Ähnliche Angaben hatten auch der zweite überfallene Pfarrer und seine Haushälterin bereits gemacht. Die Angeklagten dagegen sprachen davon, kaum Gewalt angewendet zu haben.

Bei den beiden Überfällen erbeuteten sie rund 6000 Euro. Die Plädoyers sind für den 27. August angesetzt.

Quelle: Bayernwelle Südost

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auch auf ovb-online.de sowie in den OVB-Heimatzeitungen.

Video aus dem Archiv:

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser