Raubüberfall geht vor Gericht

Traunstein - In dieser Woche beginnt der Prozess um einen Raubüberfall auf einen Rosenheimer Juwelier. Der Verdächtige war dank chiemgau24 gefasst worden.

Lesen Sie dazu auch:

Ein Mann aus Traunreut muss sich ab Dienstag wegen eines Raubüberfalls mit schwerer Körperverletzung vor dem Richter am Landgericht Traunstein verantworten. Laut Anklage soll der Mann im August 2012 ein Juweliergeschäft in Rosenheim überfallen haben. Er sei mit einer Sturmhaube maskiert und mit einer Softair-Waffe und einem Pfefferspray bewaffnet gewesen. Der Angeschuldigte soll den Angestellten mit dem Pfefferspray angesprüht haben.

Danach habe er aus einem Schrank fünf bis sechs Schmuckschatullen genommen und sei daraufhin geflüchtet. Allerdings waren die Schatullen leer.

Der Verdächtige wurde erkannt, nachdem die Polizei die Fotos der Überwachungskamera veröffentlicht hatte. Der Zeuge, der sich bei der Polizei meldete, hatte die Bilder auf chiemgau24 gesehen.

Aus dem Archiv:

Spurensicherung nach Raubüberfall

Raubüberfall in der Innstraße

Quelle: Bayernwelle SüdOst / Robert Märländer

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser