Uhren in Mühldorf im Wert von 340.000 Euro gestohlen

Spektakulärer Juwelier-Prozess geht in die vierte Runde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Der vierte Verhandlungstag eines spektakulären Falles am Landgericht Traunstein: Am Dienstag wird der Prozess gegen zwei mutmaßliche Mitglieder einer Räuberbande fortgesetzt.

Die beiden Männer streiten die Vorwürfe ab, wie Bayernwelle berichtet. An den bisherigen Verhandlungstagen sind sie allerdings schwer belastet worden.

Es geht um drei Überfälle auf Juweliere in Regensburg, Bad Oeynhausen und Mühldorf. Auf der Anklagebank sitzen nicht die Räuber selbst. Stattdessen soll es sich um die Hintermänner der Überfälle handeln.

Die eigentlichen Räuber haben allerdings auch bereits ausgesagt. Sie haben die Angeklagten schwer belastet. Auch mehrere Opfer der Räuberbande haben ihre Aussagen gemacht. Sie leiden zum Großteil heute noch an den psychischen Folgen.

Allein bei dem Überfall in Mühldorf haben die Täter Uhren im Wert von rund 340.000 Euro erbeutet. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie nach Russland gebracht worden sind. Heute werden weitere Zeugen gehört. Ein Urteil wird für Ende März erwartet.

Aus dem Archiv

Bilder: Im Gerichtssaal beim Juwelenraub-Prozess

Bewaffneter Raubüberfall auf Juwelier

Fluchtauto nach Raubüberfall sichergestellt

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser