Zeugen: Opfer war in Angeklagten verliebt

+

Traunstein - Am Landgericht ist der Prozess gegen einen Priener fortgesetzt worden, der seine Lebensgefährtin erstochen hat. Weitere Zeugen widersprachen dabei dem Angeklagten.

Am Montag sagten Freunde, der Sohn und der Mann des Opfers aus. Sie berichteten, dass sich die Frau in den Angeklagten verliebt habe. Sie habe sich zurückgezogen und habe krank gewirkt. Die Zeugen widersprachen außerdem mehreren Behauptungen des Angeklagten. Dabei ging es auch um die Beziehung zwischen der Frau und ihrem Mann.

Aus dem Archiv: Fotos vom Tatort

Tote Frau (63) in Prien

Der Priener gestand die Tat in der vergangenen Woche bereits. Der Prozess wird am kommenden Montag fortgesetzt.

Quelle: Bayernwelle Südost

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser