Mittwochabend auf TS51 bei Trostberg

Skoda schleudert nach Frontal-Crash gegen Baum - Fahrerin schwer verletzt

+

Trostberg - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch Abend gegen 22.20 Uhr auf der TS26 zwischen Trostberg und Engertsham.

Update 9.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Ein Zusammenstoß im Gegenverkehr forderte am Mittwoch zwei Verletzte und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro. 

Der Unfall ereignete sich um 22.20 Uhr, als eine 31-jährige Trostbergerin mit ihrem Skoda auf der Kreisstraße TS26 von Palling in Richtung Trostberg unterwegs war. Etwa 100 Meter nach der Abzweigung nach Forst geriet sie auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem 32-jährigen Garchinger, der einen VW fuhr, zusammen. 

Anschließend stieß die Unfallverursacherin noch gegen einen Baum. Sie wurde vom BRK mit schweren Verletzungen ins Klinikum Traunstein eingeliefert. Der VW Fahrer kam mit mittelschweren Verletzungen ins Trostberger Krankenhaus. Zur Klärung der Unfallursache wurde von der Staatsanwaltschaft ein technisches und unfallanalytisches Gutachten angefordert. 

Zur Verkehrsregelung und Aufräumarbeiten waren die freiwillige Feuerwehr Heiligkreuz mit 16 Kräften und die Feuerwehr Trostberg mit 22 Kräften am Einsatzort. Zur medizinischen Betreuung wurden ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswägen geschickt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunreut

Erstmeldung 5.20 Uhr:

Nach ersten Erkenntnissen war eine 31–jährige Fahrzeuglenkerin mit Ihrem Skoda unterwegs aus Richtung Palling kommend, in Fahrtrichtung Trostberg. Kurz vor der Abzweigung zur TS51 kam Sie in einem Waldstück und einer leichten Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Hier kam Ihr ein 32–jähriger Fahrzeuglenker mit seinem VW entgegen. 

Die beiden Fahrzeuge prallten frontal zusammen 

Der Skoda schleuderte noch gegen einen Baum, während der VW auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Eines der Autos fällte noch einen Baum. Die Autofahrerin wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die zur Unfallstelle alarmierten Feuerwehren aus Heiligkreuz und Trostberg konnten die Lenkerin jedoch rasch aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. 

Der Fahrer des VW erlitt mittelschwere Verletzungen. Die Polizei aus Trostberg hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Feuerwehren waren mit insgesamt 40 Mann an der Unfallstelle. Sie befreiten eines der Unfallopfer, sperrten die TS26, regelten den Verkehr und säuberten die Unfallstelle. Das BRK war mit zwei Rettungswägen, einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie den Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden und mussten abgeschleppt werden

FDL

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser