Frontalkollision auf der St2357

Tragischer Unfall in Trostberg: Fahranfänger (18) stirbt

+
  • schließen
  • Markus Altmann
    Markus Altmann
    schließen

Trostberg - Ein schwerer Unfall ereignete sich auf der St2357 zwischen Trostberg und Hagenau. Ein Auto und ein Lkw kollidierten frontal. Ein junger Autofahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Die St2357 war für mehrere Stunden gesperrt.

Update, 16.16 Uhr - Pressemeldung Polizei Trostberg

Am 9. Mai ereignete sich gegen 6.40 Uhr auf der Tittmoninger Straße ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Traunstein kam aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn, streifte den linken Bordstein und kollidierte daraufhin mit einem entgegenkommenden Sattelzug. 

Nach diesem Zusammenstoß überschlug sich der Wagen und kam auf dem Dach zum Stillstand. Der junge Fahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der 23-jährige rumänische Lkw-Fahrer blieb unverletzt, seine Beifahrerin wurde leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von circa 35.000 Euro. 

Die Fahrbahn wurde für etwa drei Stunden von den Freiwilligen Feuerwehren Trostberg und Heiligkreuz, welche mit 30 Einsatzkräften ausgerückt waren, gesperrt. Von Seiten der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens zur Aufklärung des Unfallhergangs beauftragt.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Update, 13.58 Uhr - Ein Sprecher der Polizei äußert sich zum Unfall

Wie es zu dem tödlichen Unfall auf der St2357 in Trostberg kam, wird derzeit ermittelt. "Wir haben zwar die Dashcam bereits gesehen, allerdings muss das Video noch ausgewertet und mit den weiteren Spuren vor Ort in Einklang gebracht werden", sagt ein Sprecher der Polizei. 

Das Auto kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und legte dann plötzlich wieder dagegen. Danach ist das Auto frontal in den Lkw gekracht und hat sich überschlagen. "Ein Gutachter kommt vorbei und erstellt ein unfalltechnisches Gutachten", so der Sprecher weiter.

Update, 12.45 Uhr - Unfallstelle geräumt

Nach dem tödlichen Unfall am Donnerstagmorgen auf der St2357, bei dem ein 18-jähriger Fahranfänger ums Leben kam, war die Tittmoninger Straße für mehrere Stunden gesperrt.

Laut bayerninfo.de ist die Unfallstelle geräumt und die Staatsstraße wieder für den Verkehr freigegeben worden.

Update, 11.16 Uhr - Verstorbener Autofahrer war 18 Jahre jung

Am Donnerstagmorgen, den 9. Mai, wurden um 6.45 Uhr die Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall nach Trostberg in die Tittmoninger Straße alarmiert. Beim Eintreffen an der Unfallstelle lag ein VW Touran auf dem Dach und ein beschädigter Lkw stand auf der Fahrbahn. 

Leider kam für den 18 Jahre jungen Autofahrer jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Die beiden Personen aus dem Lkw blieben unverletzt. Nach Sichtung einer Dashcam aus dem Lkw konnte die Polizei zumindest so viel sagen, dass das Auto aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam und dann plötzlich wieder gegenlenkte. Danach ist das Auto frontal in den Lkw gekracht und hat sich überschlagen.

Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter an die Unfallstelle bestellt. Die Straße ist für die Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten seit mehrere Stunden komplett gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Trostberg und Heiligkreuz, das BRK mit Rettungswagen, Notarzt und Einsatzleiter Rettungsdienst und der Rettungshubschrauber Christoph 14. Ein Polizeihubschrauber hat zusätzlich zur Drohne des Gutachters, Luftaufnahmen gemacht.

Unfall auf St2357 in Trostberg - Auto kollidiert frontal mit Lkw

Update, 9.45 Uhr - Fahrer des Autos verstorben

Am Donnerstagmorgen stießen auf der St2357 in Trostberg ein Auto und ein Lkw frontal zusammen. Der Autofahrer starb an den Folgen des Unfalls, wie Jürgen Thalmaier, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Nachfrage von chiemgau24.de bestätigte. Der Lkw-Fahrer blieb dagegen unverletzt. 

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch völlig unklar. Derzeit ist ein Gutachter am Unfallort um den Unfallhergang zu klären. 

Die St2357 ist laut bayerninfo.de zwischen Trostberg und Hagenau weiterhin in beide Richtungen komplett gesperrt. 

Update, 8.08 Uhr - Feuerwehr leitet den Verkehr um

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd informiert in einer Vorausmeldung über den schweren Unfall in der Tittmoninger Straße in Trostberg. Zahlreiche Rettungs- und Einsatzkräfte sind vor Ort. Die St2357 ist in beide Richtungen gesperrt und eine Umleitung wurde eingerichtet.

Erstmeldung

Am Donnerstagmorgen, den 9. Mai, gegen 6.45 Uhr ereignete sich ein schwerer Unfall zwischen Trostberg und Hagenau. Auf der St2357 kollidierten ein Auto und ein Lkw. Nach Informationen von vor Ort wurde eine Person bei dem Unfall schwerst verletzt.

Die Rettungskräfte des BRK und der Polizei sind derzeit vor Ort. Die Feuerwehr leitet den Verkehr um. Die St2357 wird für längere Zeit in beide Richtungen komplett gesperrt bleiben.

*Weitere Informationen folgen*

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT